Humorvolle Formulierungsvorschläge für Reden zu Silber- und Goldhochzeiten

Silberhochzeiten oder goldene Hochzeiten sind ein toller Anlass, um Familie und Freunde um sich zu scharen und wieder einmal richtig zu feiern. Reden zu diesen Anlässen bieten eine perfekte Gelegenheit, auf das Glück der Eheleute anzustoßen und von ihrem langen gemeinsamem Lebensweg zu berichten.

Die Inhalte in Reden zum 25. und zum 50. Hochzeitstag sind sehr ähnlich. Darum werden Reden zur Silberhochzeit und zur goldene Hochzeit hier in einem Blogeintrag behandelt. Unterschiede ergeben sich, wenn Reden von den Gastgebern selbst oder von ihren Gästen gehalten werden. Diesen beiden verschiedenen Rednerrollen widmet dieser Artikel Kapitel darum je einen Abschnitt.

(Haben Sie keine Zeit oder keine Muße, ihre Rede zur Silberhochzeit oder zur goldenen Hochzeit selbst zu schreiben? Kein Problem! Lassen Sie Ihre Rede von einem erfahrenen Redenschreiber formulieren. So Funktioniert’s.)

Wie bei jeder anderen Rede im Freundes- und Familienkreis, beginnt man am besten mit einem kleinen Witz. Das erregt die Aufmerksamkeit der Gäste und hilft, die Stimmung ein wenig aufzulockern. Einen Einstieg mit Humor können Sie zum Beispiel so formulieren:

In den letzten 25 Jahren als Ehemann habe ich viel gelernt. Vor allem habe ich herausgefunden, dass es Augenblicke gibt, in denen man besser den Mund hält. Es gibt aber auch Momente, in denen sollte man auf jeden Fall etwas sagen und bei der Gelegenheit sogar seine Gefühle zum Ausdruck bringen. Was soll ich euch sagen: Dieser Moment ist einer davon.

Dies war bis jetzt bereits ein aufregender und ereignisreicher Tag. Ich bin absolut sprachlos darüber, wie wunderbar die Feier zu unserer Silberhochzeit bisher verlaufen ist. Allerdings bin ich nicht sprachlos genug, um nicht ein paar kurze Worte an euch zu richten.

Liebe Familie, liebe Freunde, liebe Gäste, wer wie ich 25 Jahre lang verheiratet ist und zwei Kinder groß gezogen hat, der weiß, dass ich mir eine Gelegenheit wie diese nicht entgehen lassen kann, wo ich ganze fünf Minuten am Stück sprechen darf, ohne unterbrochen zu werden.

Bei einer Silber- oder Goldhochzeit geht es darum, zu feiern, dass zwei Menschen besonders lange zusammengeblieben sind. Das bedeutet aber nicht, dass eine Rede zu diesem Anlass ebenfalls besonders lang sein muss. Im Gegenteil. Redner sollten der Versuchung widerstehen, so viele Anekdoten wie möglich aus 25 oder 50 Ehejahren in ihre Reden hinein zu quetschen.

Vielmehr sollten sie sich auf die absoluten Highlights konzentrieren. Wie bei anderen Reden zu privaten Anlässen gilt auch hier: Drei Minuten sind ideal. Länger als fünf Minuten sollte die Ansprache auf keinen Fall dauern. Vergessen Sie nicht: Langweilig ist alles, was lange weilt.

Bei Anlässen, wo auf eine lange gemeinsame Zeit zurückgeblickt wird, ist es natürlich  schön, wenn der Redner einige lustige Anekdoten aus den zurückliegenden Jahren zum Besten gibt. Doch es kommt auf die Dosierung an. Wer schon einmal bei einem Familienfest gewesen ist, bei dem ein Redner vergangenen Jahrzehnte gefühlt in Echtzeit nacherzählt hat, weiß, was damit gemeint ist.

Geschichten in Jubiläumsreden sind kein Selbstzweck. Sie dienen dazu, die Botschaft der Rede zu untermauern. Genau bei diesem Punkt unterscheiden sich die Reden von Gastgebern und von Gästen bei einer Silber- und Goldhochzeiten.

Rede der Ehepartnerin oder des Ehepartners

Die Ansprache des Gastgebers bei einer Silber- oder Goldhochzeit ist vergleichbar mit der Rede von Braut oder Bräutigam. Sie hat drei wichtige Funktionen: Der Redner dankt den Gästen, blickt zurück auf die gemeinsamen Ehejahre und richtet anschließend einige Worte an die Partnerin oder den Partner.

Der Dank an die Gäste lässt sich zum Beispiel folgendermaßen formulieren:

Wir danken euch für all die lieben Worte, für eure Glückwünsche und Geschenke. Doch das schönste Geschenk des heutigen Tages läuft außer Konkurrenz: Es ist die Tatsache, dass wir alle heute zusammen sind und diesen Tag gemeinsam feiern.

 Ich bin bereits jetzt völlig überwältigt davon, was für ein schöner Tag das heute ist – die feierliche Atmosphäre, der wunderbare Sektempfang und nun diese glanzvolle Feier hier im Landhaus Brenner mit Blick auf den schönen Tegernsee. Doch es ist weniger das Drumherum, das diese Feier für Sabine und mich besonders macht. Was diesen Tag auszeichnet, ist vor allem, dass ihr alle ihn gemeinsam mit uns verbringt. Vielen Dank an euch alle für euer Kommen.

 Vielen Dank an euch alle dafür, dass ihr heute bei dieser Feier dabei seid. Diesen Tag mit euch allen gemeinsam zu erleben, ist etwas, auf das Sabine und ich uns schon sehr lange gefreut haben.

Egal, ob ihr 5, 50, 500 oder 5000 Kilometer zurückgelegt habt, um heute hier dabei sein zu können – Thomas und ich danken euch allen von Herzen dafür, dass ihr die Reise hierher auf euch genommen habt.

Beim Blick zurück geht es wie oben bereits erwähnt nicht um eine Chronologie der gemeinsamen Zeit. Vielmehr steht der Redner hier vor der schwierigen Aufgabe, die Essenz der Beziehung in wenigen Worten einzufangen. Es geht darum, den Gästen mitzuteilen, was die Verbindung der beiden Besonders macht.

Das kann man erreichen, indem man den Gästen einen Einblick in die Beziehung des Jubelpaars gibt oder etwas darüber erzählt, was die beiden in den vielen gemeinsamen Jahren über die Liebe und die Ehe gelernt haben. Viele Gäste interessiert vor allem, wie sie es geschafft haben, so viele Jahre glücklich miteinander zu sein.

Natürlich geht es hier nicht um einen Fachvortrag zum Thema Ehe und Beziehungen. Die Kunst besteht darin, ernste Lebenserkenntnisse mit lockeren und humorvollen Formulierungen zu garnieren. Das geht zum Beispiel so:

Ein Freund  hat mich neulich gefragt, wo ich zuerst hingucke, wenn eine hübsche junge Frau an mir vorbeigeht. Ich habe ihm gesagt, ich schaue zuerst, wo meine Frau hinguckt.

Immer wieder werde ich gefragt, warum Sabine und ich oft immer noch so verliebt wirken wie am ersten Tag. Nun, meine Frau und ich gehen zwei Mal die Woche aus. Ein entspannendes Abendessen bei Kerzenlicht, romantische Musik und ein paar Runden auf der Tanzfläche. Sie geht am Dienstag, ich am Freitag.

Mein Sohn fragte mich einmal: Papa, ist es wahr, dass es in Afrika Stämme gibt, wo der Mann die Frau vor der Ehe gar nicht richtig kennenlernt. Ich sagte: Sohn, das kommt überall vor.

In guten wie in schlechten Zeiten hat Sabine immer herzlich über meine Witze gelacht. Dafür gibt es zwei mögliche Erklärungen: Entweder bin ich ein sehr gute Witzeerzähler oder sie ist eine sehr gute Ehefrau.

Wenn ich Freunden oder Arbeitskollegen erzähle, wie lange ich schon verheiratet bin, werde ich immer wieder gefragt, was das Geheimnis einer langen Ehe ist. Ich sage immer, das sei ganz leicht. Erlebt jeden Tag als sei es euer letzter, und jede Nacht, als sei es eure erste. Aber mal ernsthaft: Ich glaube was den Erfolg der Ehe von Sabine und mir ausmacht, ist …

Am Ende der Rede richtet der Redner seine Worte an die Ehepartnerin. Auch wenn die Liebeserklärung nicht ganz so leidenschaftlich sein muss, wie die des Bräutigams in der Hochzeitsrede, ist die Rede zur Silber- oder Goldhochzeit trotzdem eine großartige Gelegenheit, vor der Familie und den Freunden seine Liebe zum Ausdruck zu bringen und so dem Publikum einen kleinen Einblick in das eigene Glück zu geben. Und natürlich ist dies auch ein guter Moment, um dem Partner für die gemeinsame Zeit zu danken. Zum Beispiel so:

Leben heißt rückwärts gelesen ja „Nebel“. Kein Wunder also, dass man darin manchmal die Orientierung verlieren kann. Aber du, liebe Sabine, hast mit deinem Verständnis und deiner Warmherzig oft dafür gesorgt, dass ich die Dinge wieder klar sehe. Auch dafür danke ich dir heute von ganzem Herzen.

Mein Dank gilt heute vor allem meiner Frau Sabine, die der wichtigste Mensch in meinem Leben ist: Danke, dass du immer für mich da warst. Danke, dass es dich gibt. Danke, dass du an meiner Seite bist. Danke, dass du mich nie im Stich gelassen hast. Danke für deine Güte, Herzlichkeit und für deine Wärme – und vor allem: Danke, dass du mich liebst.

Meine Frau Sabine ist der wichtigste Mensch in meinem Leben. Ich vertraue ihr vollkommen und sie ist die Einzige, die wirklich alles über mich weiß. Als wir uns damals zum ersten Mal begegnet sind, kam es mir vor, als würden wir uns schon seit Jahren kennen. Umso überraschender war es für mich, dass sie vor 25 Jahren tatsächlich „Ja“ zu mir gesagt hat. Liebe Sabine, dass du mich geheiratet hast, ist das Beste, was mir in meinem ganzen Leben passiert ist. 

Lieber Thomas, heute liebe ich dich mehr als gestern, aber viel weniger als ich dich morgen lieben werde. 

Meine Frau Sabine ist der wunderbarste Mensch, den ich je getroffen habe. Sie ist klug, verständnisvoll, einfühlsam, gelassen, umsichtig und geduldig. Ein erneuter Beweis für die alte Weisheit: Gegensätze ziehen sich an. 

Was zeichnet einen guten Ehemann aus? Ein guter Ehemann ist einer, der dreimal nachdenkt, bevor er nichts sagt. 

 Ein guter Ratschlag, wie man erfolgreich eine lange Ehe führt, lautet: Denke immer daran, dass eine Ehe aus Geben und Nehmen besteht. Von Thomas habe ich erfahren, wie man das in der Praxis am besten umsetzt. Er sagte zu mir: „Ganz einfach. Sie gibt die Anweisungen. Du nimmst sie entgegen.“ Darum folge ich jetzt der Anweisung meiner Frau und komme zügig zum Ende meiner Rede. 

Reden von Gästen bei der Silber- oder Goldhochzeit

Egal ob Sie ein Freund sind, Sohn, Tochter oder ein anderer Verwandter: Ihre Rede dient vor allem dazu, dem Jubelpaar zum Ehejubiläum zu gratulieren und Anerkennung auszudrücken, dass die beiden es so lange miteinander ausgehalten haben. Dabei wird es für das Publikum besonders interessant sein, etwas über das Beziehungsleben und den Alltag der beiden zu erfahren.

Wichtig ist auch hier, dass Ihre Botschaft zwar einen ernsten Kern haben sollte, die Rede insgesamt aber locker und witzig formuliert werden muss. Ein paar kleine Anekdoten eignen sich dafür ausgezeichnet. Doch wie oben bereits erwähnt: bloß nicht übertreiben. Einige kleine Blicke hinter die Kulissen sind völlig ausreichend. Das gelingt zum Beispiel mit solchen Formulierungen:

Thomas hat mir einmal gesagt, dass er sich, was die Ehe angeht, nie große Illusionen gemacht habe. Er hat sich von Anfang an klargemacht, was auf ihn zukommen würde. Die Sorgen haben sich halbiert. Die Freuden haben sich verdoppelt. Und die Ausgaben haben sich verzehnfacht. 

Als die Kinder klein waren, steckten Sabine und Thomas häufig in einem „Kaum-Zeit-Kontinuum.“ 

Sabine hat einmal zu mir gesagt, Hausfrau und Mutter zu sein, sei ein wenig so, als leite man ein kleines Familienunternehmen. Eine Art GmbH. Jedenfalls sehen die Kinder es so. Den ganzen Tag sagen sie: „Geh mal, mach mal, bring mal, hol mal.“ 

Unsere Eltern haben uns Kindern immer erzählt, wir sollten unsere Teller leer essen, dann gäbe es schönes Wetter. Was hat es gebracht? Weltweite Überernährung und Klimawandel. 

Auf ihrer Hochzeitsreise haben sich Sabine und Thomas einmal geküsst, wo sie sich noch nie zuvor geküsst hatten. Um bösen Zungen zuvorzukommen: Die Rede ist von Paris.

In der Regel hat der Redner das Brautpaar im Verlauf ihrer langen Ehe begleitet. Für das Publikum ist es darum auch interessant, zu erfahren, wie sich das Brautpaar in all den Jahren verändert hat. Lustig verpacken können Sie Bemerkungen dazu zum Beispiel so:

Als Thomas und Sabine zum ersten Mal zusammen spazieren gegangen sind, hatten beide die ganze Zeit dieses Kribbeln im Bauch. Wenn sie heute zusammen eine Runde drehen, haben sie immer dieses Knacken im Knie. 

Früher, also ganz früher, sagte Thomas immer: „Schlafen kann ich noch, wenn ich tot bin.“ Heute macht er am Nachmittag immer gerne ein Schläfchen. 

In 25 Jahren Ehe ändert sich natürlich einiges. Zum Beispiel: Wenn Thomas mir beim Stammtisch erzählt: „Ich habe es letzte Nacht wieder dreimal gemacht“, dann geht es nicht um Sex, sondern darum, wie oft er auf dem Klo gewesen ist. 

Als Thomas und Sabine sich damals an der Uni in Hamburg kennengelernt haben, hat sie ihm in der Vorlesung manchmal einen Zettel mit romantischen Nachrichten zugeschoben. Darauf stand etwa: „Kannst du mich heute Abend treffen?“ Heute schickt sie ihm immer noch liebevolle Botschaften. Allerdings sind es heute keine Zettel mehr, sondern Nachrichten über WhatsApp. Und sie fragt mich auch nicht mehr: „Kannst du mich heute Abend treffen?“ Sondern eher: „Kannst du heute Abend noch einkaufen?“

Hat der Redner einen kurzen Einblick in das Beziehungsleben des Jubelpaares gewährt, kann er übergehen zur Kernaufgabe seiner Rede: dem herzlichen Glückwunsch an das Jubelpaar. Wichtig ist, dass die Gratulation nicht nur im Namen des Redners ausgesprochen wird, sondern stellvertretend für alle Gäste. Das können Sie zum Beispiel so ausdrücken:

„Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemanden, um es zu teilen.“ Das hat der Schriftsteller Mark Twain einmal gesagt. Wenn man euch anschaut kann man euch nur wünschen, dass ihr in der Zukunft euer Glück genauso gerne miteinander teilen werdet wie in den vergangenen 25 Jahren.

 Wenn man sich unser glückliches Paar heute Abend anguckt, dann erkennt man schnell: Die beiden sind wie füreinander gemacht. Doch ich meine nicht nur, dass die beiden optisch gut zusammenpassen. Auch zu Hause ergänzen sich Sabine und Thomas perfekt. Hier ein paar Beispiele: Thomas isst gerne. Sabine kocht gerne. Thomas schnarcht. Sabine hört schlecht. Thomas trinkt gerne Bier. Sabine fährt abends gerne mit dem Auto nachhause. Thomas hält das Geld zusammen. Sabine geht gerne shoppen. Man kann den beiden nur wünschen, dass sie sich auch in den kommenden 25 Jahren weiterhin so gut ergänzen!

Vor 25 Jahren habt ihr ein kleines Pflänzchen namens „Ehe“ in die Erde gesetzt. Nun ist ein starker und schöner Baum daraus erwachsen. Dass dieser auch in Zukunft allen Stürmen des Lebens trotzen wird, das wünschen wir euch von Herzen. 

Ich wünsche euch, dass ihr nie aufhört, miteinander zu lachen und zu träumen, dass ihr euch die Freude aneinander und die Liebe zueinander für euer weiteres gemeinsames Leben immer bewahrt. 

Das Leben über 25 Jahre mit einem Menschen zu teilen ist kein Kinderspiel. Das ist eine lange Zeit. Man blickt zurück auf viele gemeinsame Höhenflüge und harte Landungen, auf eine Unmenge an Umarmungen, Gesprächen, Lachen und Weinen. Wir können euch nur wünschen, dass auch die nächsten 25 Jahre so erfüllt und glücklich werden wie die vergangenen.

(Haben Sie keine Zeit oder keine Muße, ihre Rede zur Silberhochzeit oder zur goldenen Hochzeit selbst zu schreiben? Kein Problem! Lassen Sie Ihre Rede von einem erfahrenen Redenschreiber formulieren. So Funktioniert’s.)

This entry was posted in Redenschreiber and tagged , . Bookmark the permalink.